Garten Aktuell – August

Ihre Arbeit im Garten fängt an Früchte zu tragen und Sie können sich durch das breite Sortiment schlemmen als auch an der entstandenen Farbenpracht erfreuen. Rosen und Sonnenblumen erfreuen das Herz jedes Gartenliebhabers. Trotzdem ist auch jetzt eine zielgenaue Taktik für den langfristigen Gewinn und Bestand wichtig. So schön es auch zum Entspannen einlädt, vernachlässigen Sie nicht die anfallenden Aufgaben. Der August ist wie sein Vormonat ein Monat indem sich gerne Schädlinge einnisten.

Die unendliche Geschichte des Jätens geht auch im August weiter
Anfallende Arbeiten, sind zum Beispiel das ausreißen von ungeliebten Kräutern und das auflockern des Bodens. Eine regelmäßige Bekämpfung von kleinen Gewächsen verhindert, den Arbeitsaufwand auf lange Sicht.

Englischer grüner Rasen
Vernachlässigen Sie Ihren Rasen nicht, ausreichend Pflege und häufiges mähen wird Ihnen mit dichte und sattem Grün gedankt. Ein all zu tiefes Rasenmähen sollte dabei vermieden werden. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass Ihr prächtiger Garten ausreichend gedüngt mit Stickstoff gedüngt wird. Dabei sollte mit Bedacht der Zeitpunkt gewählt werden. Die Wetterprognose sollte unbedingt von ihnen genutzt werden um eine möglichst regenreiche Periode zu Nutzen.

Wasser ist das Elixier des Lebens
Im August kann es zu starker Sonneneinstrahlung kommen, daher sollte man seinen Garten auf keinen Fall am Tage bewässern. Die starke Strahlung wird auf nassen Blättern zusätzlich reflektiert und der Pflanze stark Feuchtigkeit entzogen.
Am sinnvollsten ist eine Bewässerung daher am frühen Morgen, dann können die Pflanzen genügend Wasser tanken. Beachtet werden sollte, eine ausgiebige Bewässerung, sparen Sie nicht an der Menge, denn es muss auch tieferes Wurzelwerk mit Flüssigkeit erreicht werden. Bewässern Sie jedoch nicht all zu viel, dies würde den Pflanzen eher schaden. Gerade in tieferen Ebenen hält sich die Feuchtigkeit, den ganzen Tag lang. Gartenpflanzen, welche gerne und viel Wasser brauchen sind zum Beispiel Gurken, Kürbisse und Tomaten. Dabei darauf achten, dass die Tomatenpflanze an sich nicht nass wird, sonst kann es zu unerwünschtem Pilzbefall kommen.

Gemüse abernten
Ihr Bemühen aus den Monaten zuvor, trägt nun wortwörtlich Früchte. Der Garten liefert Ihnen nun alle möglichen Sorten an Obst und Gemüse. Regelmäßiges Ernten von Zucchini und Gurken ist wichtig und erhöht den gesamten Gewinn, bleiben Sie also wachsam. Im Juli werden außerdem, die Stachelbeeren reif und können gepflückt werden. Auch einige Obstsorten, wie zum Beispiel der Mirabellenbaum werden nun erntereif.

Die Neulinge im Garten sichern den Ertrag im nächsten Jahr
Auch im August gibt es einige Pflanzen und Gemüsesorten, die ausgesät werden sollten. Sind Sie ein Freund von Beeren, so sollten Sie nun aktiv werden, damit auch nächstes Jahr reichliche Vitamin C Bomben in Ihrem Garten heranreifen, zum Beispiel Erdbeeren.

Immer dranbleiben
Kräuter sind besonders gütige und gesunde Bewohner eines Gartens. Wenn Sie diesen Genuss noch bis in den Herbst beibehalten wollen, so sollte nun nachgesät werden, zu Beginn des Monats lässt sich zum Beispiel noch Dill und Kerbel säen.

Stark wachsende Hecken in Form schneiden
Wer es verpasst hat, oder wer seine Hecken bereits Anfang Juli in Form geschnitten hat, der kann im August nochmals Hand anlegen und diese in Form schneiden.

Stauden Stützen
Stauden die besonders hoch geraten sind, sind ein besonders beliebtes Gewitter-Opfer. Sie können bei starkem Wind leicht knicken. Es empfiehlt sich daher, die Pflanze mit langen Bambusstäben möglichst hoch oben mit Kokosschnur oder Past zu fixieren.

Herbstdünger vorbereiten
Viele Pflanzen lieben Herbstdünger der mit Kalium angereichert ist. Durch den in den Zellen eingelagerten Nährstoff, steigert er die Abwehrkräfte der Pflanze gegen Frost. Er verleiht den Pflanzen zudem mehr Kraft. Der Austrieb im Frühjahr wird dadurch üppiger und grosszügiger ausfallen. Dauerblühende Rosen werden optimal Ende August/Anfang September gedüngt. Das düngen fördert das Verholzen der Triebe und steigert die Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegen eine Vielzahl von Pilzerkrankungen.

Tipp: Auch passionierte Gärtner haben sich ab und zu Urlaub verdient. Besonders glücklich werden Sie sein, wenn Sie in Ihren heimischen Garten zurückkehren und er sich in einem einwandfreien Zustand befindet. Planen Sie daher ein, dass Sie jemand vertreten sollte, sowohl beim Bekämpfen der Unkräuter, beim Bewässern und Ernten. Ihre Freunde, Familie oder Nachbarschaft freut sich sicherlich einige Erträge mitnehmen zu dürfen.